Startseite Forums Forenrollenspielrunden DER Gemeinschaft des Wagens Spielthread

Dieses Thema enthält 284 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Grimlor vor 1 Jahr, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 285)
  • Autor
    Beiträge
  • #1399

    Andreas
    Teilnehmer

    Hirgon – kleiner Schankraum

    Hirgon schließt die Tür sobald Brys raus ist.

    „Seid gegrüßt! Die Leute hier nennen mich Skulker. Das klingt alles verdächtig genug, in der Sache mal nach zu haken. Ich kann hier noch einige Leute nach diesen Wagen fragen und ich kenne die Wildnis hier. Wir werden sie finden und schauen was sie verbergen.“

    „Folgt ihr mir in die Wildnis?!

    #1400

    Grimlor
    Teilnehmer

    Grímlor – „Zum tänzelnden Pony“, Kamin im kleinen Schankraum

    „Genau das wollen wir ja besprechen, Herr Skulker. Ich habe mich schon entschieden und auch gesagt das ich mitkomme, nochmal möchte ich es nicht wiederholen.“

    #1401

    Joran
    Teilnehmer

    Heiftgrim – ‚Zum Tänzelnden Pony‘ – kleine Schankstube

    Mit krauser Stirn beobachte ich, wie Brys die Schankstube verlässt.

    „Ich hätte Brys geholfen. Aber was sollen wir unternehmen, wenn er uns nicht begleitet? Keine Tat ohne Opfer! Kein Beweis ohne Brys, der erklären kann, was genau ihm gestohen wurde … und sich dann im Besitz der Täter finden ließe. … Wir können nicht willkürlich irgendwelche Gaukler oder Spieler erschlagen, nur weil ein Trunkenbold uns eine Geschichte erzählt.“

    Als Skulker die Tür hinter Brys schließt, wende ich meine Aufmerksamkeit ihm und den anderen Gästen zu.

    „Ein ungehobelter Mensch, der eine wilde Geschichte über einen falschspielenden, räuberischen Zwerg erzählt, der sich dann aber nicht seine Habe zurückverschaffen will, der unser Angebot ausschlägt und eiligst das Weite sucht. … Und was haben wir stattdessen: Einen undurchsichtiger Mensch, der wie zufällig daherkommt, in der Zunge der verschlagenen Elben spricht und uns auffordert, IHM in die Wildnis zu folgen! … Worauf stützt dieser Skulker einen solchen Führungsanspruch? Ist Avina nicht eine hervorragende Fährtenleserin und Führerin in der Wildnis? Wer ist dieser Fremde denn schon? Wessen Ahnen Blut fließt durch seine Adern? Ein ärmlicher Wanderer … ohne Beruf … ohne Handwerk … ein Streuner und Herumtreiber ohne Heim vermutlich … oder ein Söldner ohne Eid und Schwur. … Wovon mag ein solcher Mann schon leben?“

    „Nein, das alles will mir nicht gefallen. … Wohlmöglich ist das ein abekartetes Spiel? Wohlmöglich sollen wir Zwerge in eine Falle gelockt werden?“

    Skeptisch beobachte ich die Anwesenden. Auch Avina scheint unentschlossen und hält sich mit einer Antwort zurück. Vielleicht wartet sie darauf, wie ich mich entscheide.

    „Nur, wie soll ich mich entscheiden? Soll ich meine Brüder mit diesem Fremden in ihr mögliches Verderben rennen lassen?“

    Ich halte mich zurück und wende meine Aufmerksamkeit meinem Bierkrug zu, um Zeit zu gewinnen. „Mit ein wenig Hellem im Magen denkt es sich vielleicht besser …“

    Doch das Bier nach dem langen, anstrengenden Marsch löst nur meine Zunge. Vielleicht ist es auch die Verärgerung über Brys Verhalen, welche mich einen Augenblick später dann doch das Wort ergreifen lässt, als Skulker einem nach dem anderen und so auch mich fragend anblickt:

    „Mit Verlaub! … Nehmt mir das nicht übel, Skulker, … aber warum sollten wir EUCH hier Gefolgschaft versprechen? Warum sollten wir EUCH in die Wildnis folgen? … Ich kenne Euch nicht. Ihr sprecht die Sprache der Elben, seid also wohl DEREN Freund. Elben und Zwerge haben eher selten gemeinsame Freunde. Als wäre das nicht schon genug Grund, Euch mit Vorsicht zu begegnen: Ihr seid ein Mensch … wie Brys! … Was scheren Euch da die Anschuldigungen gegen unser Volk? Wenn schon Brys seine angeblichen Peiniger nicht verfolgen will, was sollte EUCH dazu veranlassen? … Wer seid Ihr? Und WAS seid Ihr? Ihr seht mir nicht aus, als hättet ihr ein ehrliches Handwerk erlernt! Ihr seid auch kein Bauer oder Hirte. Wovon lebt ein Mann, wie Ihr es seid? Verdingt Ihr Eure Klinge an jeden, der zu zahlen im Standen ist? Schützt ihr Händler auf ihren Reisen? … Aber dieses Vorhaben verspricht keinen Profit! Also warum sollten wir uns und unsere Habe Eurer Führung anvertrauen?“

    Ich merke, dass ich mich ein wenig in Rage geredet habe und versuche wieder zurückzurudern:

    „Entschuldigt, Skulker. … Ich suche keinen Zwist mit Euch! … ABER das Land hier ist wild und gefährlich. In den Bergen leben wilde Menschen und Orks und anderes zwielichtiges Volk. Ich war froh, dieses tote Land wohlbehalten hinter mir gelassen zu haben, als wir die Schwelle dieses Wirtshauses überschritten. Dieses Land, das hinter uns liegt und das nun wieder vor uns liegen soll, ist verloren … seine Erde scheint mir trunken vom Blut Unzähliger. Man kann den Geruch von Verfall und Niedergang, den sie ausdünstet, förmlich riechen! Die Nächte wirken dunkler als andernorts! … Und so wird es wohl zumindest bleiben, bis mein Volk Moria zurückerobert hat und der ganzen Region neue Hoffnung bringt … wie im Osten im Schatten des Erebor. Die Elben haben sich längst in ihre verborgenen Heimstätten zurückgezogen und die Menschen, die dieses Land einmal beherrschten, haben es vor Jahrhundeten aus Eigensucht verspielt. … Dies ist ein Ort, an dem man wissen muss, auf wen man sich einlässt!“

    Nachdem ich geendet habe und Skulker herausfordernd anblicke, wird mir erneut bewusst, wie tief mein Vertrauen in Avina inzwischen geworden ist.

    „Sie wird Dir auf die Finger schauen. Sie wird merken, wenn Du uns in die Irre zu führen versuchst!“

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Joran.
    #1404

    Andreas
    Teilnehmer

    Hirgon – kleiner Schankraum

    „Meister Heftgrimm, ihr tut gut daran vorsichtig zu sein. Was meine Person betrifft habt ihr recht. Wanderer, ja? ärmlich? Nein. Meinesgleichen durchstreift die Wildnis des Norden seit Generationen auf der Suche nach dem Feind, der hier nicht immer sein wahres Gesicht zeigt. Ich habe nicht direkt einen Beruf, wie ihr es gewohnt seid, aber ich habe eine Berufung. Ja, wir streunen herum, aber wir haben eine Heimat, die ich verteidige. Was Eid und Schwur angeht, so seit versichert, mein Eid lastet schwer.

    Bry verheimlicht uns etwas! Überfallen, schwer verwundet aber das Geld haben „Sie“ ihm gelassen?! Sicherlich traut er euch Zwergen nicht, aber er hat eurer Angebot doch sehr entschieden abgelehnt.

    Was den Führungsanspruch angeht, so ist es ein Angebot euch durch die Wildnis zu führen, nicht euch in der Schlacht anzuführen. Ich kann euch helfen das Rätsel zu lösen. Schlagt ihr ein“

    Ich strecke meinen Krug entgegen…

    #1405

    Grimlor
    Teilnehmer

    Grímlor – „Zum tänzelnden Pony“, Kamin im kleinen Schankraum

    Ich nehme meinen Krug gehe einen Schritt auf Skulker zu und stoße meinen Humpen gegen den des Waldläufers.

    #1427

    Joran
    Teilnehmer

    Heiftgrim – ‚Zum Tänzelnden Pony‘ – kleine Schankstube

    Mir ist nicht klar, von welchem ‚Feind‘ Skulker redet und von welcher ‚Heimat‘. Meine Skepsis ist noch nicht ausgeräumt. Andererseits will ich meine Brüder auch nicht alleine mit diesem Fremden in die Wildnis ziehen lassen. „Außerdem wird der Tag kommen, an dem wir uns Moria zurückholen. Und dann wird es nützlich sein, mehr darüber zu wissen, was einen auf der anderen Seite der Hintertür erwartet: dieses Land, seine Bewohner und die angebliche Bedrohung.“

    Noch sehr gut sind mir die Berichte darüber in Erinnerung, wie die Elben aus dem Düsterwald Thorin und seine Gefährten empfingen und nach Smaugs Tod ihren Anspruch an den Schätzen des Erebor geltend machten … noch bevor sie sich einen Teil hiervon in der Schlacht verdienten. Während Smaug auch die Stadt der Menschen geplündert hatte, die Menschen von Seestadt den Zwergen geholfen hatten und Bard den tödlichen Schuss abgefeuert hatte, ihr Anspruch daher zumindest in Teilen gerechtfertigt war, gab es für Thorin Eichenschild keinen Grund, den Elben ihre ‚Gastfreundschaft‘ zu entlohnen. „Mich deucht, dieser Elbenfreund will erkunden, ob wir nun auch Moria von dem Schatten befreien wollen, der darauf lastet. Es kann nicht schaden, ihn sich schon heute ein wenig genauer anzusehen!“

    „Also gut. So sei es denn.“, sage ich also schließlich und füge meinen Humpen den beiden anderen hinzu, wenn auch mit weniger Elan als Grímlor.

    #1429

    Andreas
    Teilnehmer

    Hirgon – kleiner Schankraum

    „Damit sei die Gemeinschaft des Bierkruges besiegelt.“

    #1430

    Torshavn
    Moderator

    Die Worte des Waldläufers sind kaum verklungen, als der alte Gerstenmann gemeinsam mit einer Schankmaid den kleinen Schankraum betritt.
    „Ich bringe Bier und einen kleinen Spätabendimbiss“
    Die beiden stellen Brot, Käse und Obst auf den Tisch. Dann verschwindet das Mädchen schnell wieder.
    „Brauchen die Herrschaften noch etwas? Ihre Zimmer sind hergerichtet. Möchtet Ihr geweckt werden, wenn die Sonne aufgeht? fragt der Wirt

    #1431

    Grimlor
    Teilnehmer

    Grímlor – „Zum tänzelnden Pony“, Kamin im kleinen Schankraum

    Ich schaue durch die Runde und sage: „Also Herr Gerstenmann das ist eine gute Idee! Oder was meint Ihr Freunde?“

    #1432

    Joran
    Teilnehmer

    Heiftgrim – ‚Zum Tänzelnden Pony‘ – kleine Schankstube

    „Geweckt werden, wenn die Sonne aufgeht? Das ist nicht gerade das, was ich jetzt hören wollte!“

    „Also gut. So sei es denn“, wiederhole ich etwas zerknirscht meine letzten Worte. So kurz hatte ich mir den ersten Aufenthalt in einer warmen Stube seit … wievielen? … Wochen nicht vorgestellt.

    #1442

    Skalmargar
    Teilnehmer

    Olifgrim – „Zum tänzelnden Pony“ – kleine Schankstube

    Auch ich hebe meinen Humpen:„Also gut, lasst es uns so machen. Ich teile mir eine Stube mit Grímlor und wünsche sehr gerne noch eine Kleinigkeit für meinen leeren Magen.“.
    Dann setze ich an und nehme einen tiefen Schlug des Bieres.

    #1445

    Grimlor
    Teilnehmer

    Grímlor – „Zum tänzelnden Pony“, Kleiner Schankraum

    Ich nehme auch einen tiefen Zug aus meinem Humpen, stelle Ihn auf den Tisch und sage: „Also dann schlage ich vor, wir legen uns alle in die Betten. Ab morgen früh haben wir viel zu tun. Oder haben wir noch etwas zu besprechen?“

    #1447

    Joran
    Teilnehmer

    Heiftgrim – ‚Zum Tänzelnden Pony‘ – kleine Schankstube

    „Nicht so schnell, mein Freund! … Ich bin gerade erst hier eingekehrt. Seit Wochen habe ich kein anständig gebrautes Bier mehr gesehen. Sooo schnell ist dieser Abend für mich noch nicht vorüber, gerade wenn wir morgen schon wieder aufbrechen. Keine Ahnung, was ihr macht. Ich für meinen Teil bin fest entschlossen, noch ein wenig zu singen, zu trinken und zu lachen!“

    Gesagt, umarme ich sanft meine Harfe, greife nach meinem Humpen und gehe zurück in die große Schankstube. Mein Platz am Kamin ist noch frei…

    So manches Lied erklingt noch in dieser Nacht, Harfe und Flöte und Gesang, manch lustiges Lied, manch ruhige Weise. Füße stampfen, Hände klatschen, Humpen schlagen gegeneinander. Ich bin wild entschlossen, mich für den unerwartet kurzen Aufenthalt zu entschädigen, einerlei welchen Preis ich morgen dafür zahlen werde!

    Die Musik lässt mich meine müden Glieder vergessen. Vielleicht gebührt auch ein Teil des Lobes dem Gerstensaft. Jedenfalls zieht es mich erst Stunden später beschwingt und summend auf die Kammer. Den Gedanken an die Mühsal des kommenden Tages wische ich hinfort und sinke in einen tiefen Schlaf.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 9 Monate von  Joran.
    #1454

    Torshavn
    Moderator

    Nach einer viel zu kurzen Nacht klopft es am nächsten Morgen noch vorm ersten Hahnenschrei an eurer Tür. Langsam öffnet sie sich einen Spalt. Der alte Gerstenmann schlüpft hinein und stellt eine brennende Laterne auf den Tisch:
    „Guten Morgen werte Herren. In einer halben Stunde geht die Sonne auf. Das Frühstück ist für Euch im kleinen Schankraum serviert. Im Bad gegenüber der Treppe findet Ihr warmes Wasser und Handtücher.“
    Dann zieht sich der Gastwirt wieder zurück. Ihr hört seine Schritte zuerst auf dem Flur und dann auf der Treppe bis sie verklingen und wieder Ruhe einkehrt.

    #1458

    Joran
    Teilnehmer

    Heiftgrim – ‚Zum Tänzelnden Pony‘ – kleine Schankstube

    Ich drücke mir mein Kissen auf das Gesicht und brumme: „Ich lasse Dir den Vortritt Avina …“

    Als Avina zurückkehrt, setze ich mich auf, werfe meiner Harfe vorwurfsvollen Blick zu und schlurfe ich ins Bad. Das Wasser weckt die müden Lebensgeister in mir. So steige ich die Stiege herab und finde mich im kleinen Schankraum ein.

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 285)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.