Startseite Forums Forenrollenspielrunden DER Gemeinschaft des Wagens Diskussionsthread

  • Dieses Thema hat 277 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre von Grimlor.
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 278)
  • Autor
    Beiträge
  • #1207
    TIE
    Teilnehmer

    @Torshavn

    Ich habe Empathie nicht als Skill. Dann hat sich das schon mal erledigt. Die Wunde werde ich versorgen. Wenn ich dann auf etwas würfeln muss sag bescheid.

    #1211
    Torshavn
    Moderator

    @torshavn

    Ich habe Empathie nicht als Skill. Dann hat sich das schon mal erledigt.

    Eine Fertigkeit nicht zu haben, heißt nicht, sie nicht zu probieren. Du würfelst dann nur mit dem Heldenwürfel. Fällt die Gandalfrune ist die Aktion auf alle Fälle geschaft.

    #1213
    TIE
    Teilnehmer

    Ah, okay!

    Kommt dann mit der nächsten Beschreibung. Erstmal bin ich ja beschäftigt.

    @Brys

    Operation gelungen Patient tot 😛

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    #1216
    Joran
    Teilnehmer

    Darum habe ich bei meinem Charakterbogen auch alle Skills mit aufgeführt. Die „Punte“ geben an, wieviele W6 man zusätzlich zum Heldenwürfel (W12) man werfen darf. Und immer an Gandalfs Rune und Saurons Auge denken! 🙂

    #1218
    Grimlor
    Teilnehmer

    @Torshavn soll ich mal einen Wahrnehmungswurf auf 14 machen, weil ich ja den Flur beobachte?

    #1219
    TIE
    Teilnehmer

    @torshavn gleiches gilt für mich was muss ich wüfeln um den armen Mann zu stabilisieren, die Wunde zu versorgen, ihn ja…jetzt nicht einfach an Kreislaufversagen sterben zu lassen (evt. auch um eine evtl. Vergiftung festzustellen)!?

    Ich würde ggf. nach dem Wurf beschreiben was ich mache, je nachdem wie er ausfällt wäre die Ausführung mal gut, mal weniger gut…oder grottenschlecht (was ich nicht hoffe).

    Oder soll ich einfach rufen: Heißes Wasser, heißes Wasser, nein kaltes Wasser, bringt kaltes Wasser 😀

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    #1221
    Torshavn
    Moderator

    OK machen wir es so, ich fordere euch auf einen Würfelwurf zu machen. Das sieht dann so aus, z.B.:

    (Grimlor: Wahrnehmung SG 14)

    Dann würfelt ihr und schreibt vor eure Antwort, z.B.:

    (Grimlor: 18 Gandalfrune, 1×6)

    Gandalfrune (12) bedeutet immer geschafft, eine gewürfelte 6 macht das Ergebnis besser, eine zweite macht es hervorragend. Ein Auge Saurons (11) bringt einen negativen Touch hinein, im Zweifelsfall nicht geschaftes Manöver.
    Wenn ihr beim Ergebnis unsicher seit, fragt nach im Diskussionsthread.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von Torshavn.
    #1228
    Grimlor
    Teilnehmer

    @Torshavn weil ich eine 6 gewürfelt habe, darf ich mir ein Sternchen ausfüllen? Auf der Fertigkeitsgruppe habe ich noch keins.

    #1232
    Torshavn
    Moderator

    Gerne @Grimlor

    #1233
    TIE
    Teilnehmer

    Nur zum Verständnis, ich habe das gerade mal nachglesen.

    Unter den Merkmalen habe ich als Spezialität Leechcraft (Heilkunde)

    Im Regelwerk steht das wenn man bei einer Probe die sich überwiegend auf ein Merkmal bezieht, nach einem Erfahrungspunkt fragen darf, wenn man erfolgreich ist.

    Gewürfelt habe ich „Healing 3“:

    W12/6 W6/6 W6/3 W6/5

    Was im Endergebnis eine 20 + 1×6 ergibt. Also den Wurf gegen 16 schafft und das Ergebnis aufgewertet? Habe ich das so richtig verstanden?

    Wenn ja habe ich zwei Fragen:

    – bekomme ich einen Erfahrungspunkt da der Erfolg eng mit meiner Eigenschaft als Heiler in Verbindung steht?

    – kann ich mit der 6 Herausfinden ob Gift in der Wunde ist / bzw. ob eine Vergiftung vorliegt?

    Sobald das geklärt ist beschreibe ich was Avina macht.

    Als Zusammenfassung kann ich schon mal sagen, wenn ich das obige richtig verstanden habe, dass mir die Spielmechanik von DER sehr gefällt. Geht leicht von der Hand!

    [Edit]
    Was hat die 6 im Beispiel von Grimlor mit dem Punkt zu tun?

    Ich tippe mal er hat auf Wahrnehmung gewürfelt 2 als 1W12+2W6 bei dem Ergebnis Gandalfrune und 20 als Endwert:

    12 + 6 + 2; Gandalfrune war schon automatischer Erfolg, die 6 Wertet das Ergebnis auf. Das heißt bei einem Wurf auf Wahrnehmung und auf Grund der 6 darf er sich ein Sternchen bei Aufmerksamkeit anstreichen!?

    Würde das bei mir bedeuten zusätzlich zu dem möglichen Erfahrungspunkt/Steigerungspunkt durch das Merkmal Heiler das bei der Wundversorgung aktiviert wird könnte ich mir ein Sternchen bei „Überleben“ machen?

    Was kann ich dann später mit diesen Werten (1 Punkt auf Überleben) machen? Ist das ein weiterer W6 den man werfen darf, oder 3 Sternchen = 1 Steigerungspunkt?

    Ich werde noch mal versuchen das im Regelwerk zu finden, aber eine kurze Antwort von den Profis wäre trotzdem nicht schlecht!

    Danke dafür im Voraus!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    #1238
    TIE
    Teilnehmer

    Haha 😀 ging schneller als gedacht. Im Spielleiterbuch bin ich fündig geworden.

    Daher mal kurz zusammengefasst, um zu sehen ob das richtig ist.

    Ein Spieler kann maximal 3 Steigerungspunkte pro Kategorie bekommen (daher die 3 Felder).

    Ein Spieler „soll“, solange er noch keinen Punkt hat einen Punkt bekommen wenn er erfolgreich ist, danach erst wieder wenn er den Erfolg steigern kann (also normaler Erfolg, 1×6; 2×6 wird vorgeschlagen).

    Es gibt grds. 3 Wege Erfahrungspunkte zu erhalten:

    – Merkmal aktivieren (wie jetzt bei mir Heilkunde)

    – Vor dem Wurf erklären, wenn er misslingt das dann was besonders schreckliches passiert und den Wurf schaffen

    – einen bestimmten Schwierigkeitsgrad schaffen (18/20)

    Insgesamt sind jetzt nicht mehr als 3 EP pro Kategorie drin.

    Bei Grimlor hätte auch abseits der 6 (da kein Kreuz vorhanden) ein simpler Erfolg zu einem Kreuz führen können?

    Bei mir habe ich Erfolg und könnte aufgrund des Merkmals nach einem (zweiten) Punkt fragen?

    Wie wird das in diesen Situationen gehandhabt?

    #1239
    Torshavn
    Moderator

    Grundsätzlich wird zwischen Abenteuerpunkten und Erfahrungspunkten unterschieden.
    Die Erfahrungspunkte vergibt der Spielleiter am Ende des Abenteuers. Mit den Erfahrungspunkten können Heldenmut oder Weisheit oder Waffenfertigkeiten gesteigert werden.
    Abenteuerpunkte bekommt man für das erfolgreiche Anwenden von Fertigkeiten maximal drei pro Kategorie. Mit diesen Abenteuerpunkten werden die allgemeinen Fertigkeiten gesteigert.

    #1240
    Torshavn
    Moderator

    @TIE du hast die Probe mit 20 und einer 6 gut geschafft, darfst also ein Kreuz machen.
    Das Anwenden einer Spezialisierung kann eine Probe erleichtern oder gar überflüssig machen.
    Aus welchem Kompendium ist Leechkraft?

    #1241
    TIE
    Teilnehmer

    Leechcraft ist aus dem Grundregelwerk, kein Kompendium.

    Ich tippe das wird vielleicht Aderlasser (Leech = Blutegel) übersetzt, oder Heiler, sowas in der Art. Ist ein Merkmal (Spezialität) der Waldmenschen.

    Beschrieben wird die Eigenschaft als:

    „Du bist geübt darin in der Tradition deines Volkes Wunden und Krankheiten zu heilen.“

    Mehr steht da nicht (Grundregelwerk).

    Für Eigenschaften (als Ganzes d.h. Spezialitäten / unverwechselbare Merkmale) gibt es lt. meiner Fassung drei Einsatzmöglichkeiten:

    1. automatische Aktion

    (was du schreibst, kann eine Probe überflüssig machen um den Spielfluss nicht zu unterbrechen)

    2. unvorhergesehene Aktion

    falls eine Situation (warum auch immer) den Umständen nach keinen Fertigkeitenwurf erlaubt kann eine Eigenschaft genutzt werden um trotzdem eine Chance zu haben. Als Beispiel wird genannt das ein totgeglaubter, verwundeter Feind eigentlich zu weit weg ist und im Chaos des Schlachtfeldes untergeht.

    Also kein Wurf möglich ist um zu bemerken dass er fliehen will. Ein Charakter hat aber die Eigenschaft „Cautious“ ich denke das wird „Aufmerksam“ sein. Mit Hilfe dieser Eigenschaft erlaubt der SL dann doch das der Spieler auf Wahrnehmung würfeln darf, obwohl eigentlich den Umständen nach kein Wurf möglich wäre

    3. Erhalten von Abenteuerpunkten

    Hier sind die Punkte gemeint mit denen man die allgemeinen Fertigkeiten steigern kann (gem. Beschreibung / common skills).

    Wenn ein Spieler mit einer Aktion Erfolg hat die sehr stark einer seiner Eigenschaften entspricht, kann er die Eigenschaft aktivieren (aufrufen; invoke) und den SL fragen ob er dafür einen Abenteuerpunkt bekommt.

    In meinem Beispiel habe ich auf Heilung gewürfelt, eine meine Eigenschaft ist Heiler (oder wie auch immer das im deutschen übersetzt ist) und daher die Frage ob meine Eigenschaft Heiler für den Wurf einen Abenteuerpunkt bringt (bzw. weiter gefasst nicht für den einzelnen Wurf, sondern für das Verhalten meines Charakters sich die Wunde noch einmal ansehen zu wollen, halt als Heiler in der Szene Tätig zu werden) und die Probe erfolgreich war, was ja überhaupt erst die Frage zulässt.

    Was ich nicht finde ob das ein „oder“ bzw. ein „und“ ist oder die Abenteuerpunkte pro Aktion auf einen beschränkt sind. Ich finde nur etwas das es nicht mehr als 3 gibt (pro Gefährten-Phase).

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von TIE.
    #1243
    Joran
    Teilnehmer

    Torshavn ist der SL und ich will dem nicht vorgreifen.

    Ich finde das Würfel-System von DER sehr, sehr gut. Die Würfel selbst sind schon sehr schön. Die Systematik aus der Kombination des W12 mit den W6, Saurons Auge und Gandalfs Rune schaffen Raum für Überraschungen und epische Leistungen. Klasse!

    Das Aufstiegssystem gefällt mir nicht ganz so gut, weil es – wie bei vielen anderen RPGs auch – im Ergebnis Vielwürfler bevorzugt, wenn man es buchstabengetreu umsetzt. Dieses Prinzip kann (muss aber nicht) einen störenden Einfluss auf Spielrunden haben, wenn Spieler hierdurch motiviert werden, möglichst viele Aktionen mit Fertigkeitsproben auszuführen. (Ich hab das z.B. bei meinen Kindern wieder gesehen. Ist oft auch eine Altersfrage.) Tritt das auf, so ist in dreierlei Hinsicht störend:
    1) Ruhigere Spieler werden zunehmend verdrängt und treten durch langsameren Aufstieg immer mehr in den Hintergrund, weil man sie aufgrund ihrer weniger entwickelten Fähigkeiten im Zweifel immer seltener entscheidende Proben ausführen lässt.
    2) Lösungsansätze, die nicht mit einer Fertigkeitsprobe verbunden wären, aber vielleicht unter dem Gesichtspunkt Storytelling schöner wären, werden nicht mehr in Betracht gezogen.
    3) Es wird mehr gewürfelt als man es ohne eine Relevanz für den Aufstieg täte, was den Erzählfluss im Zweifel aufhält und stört.
    Gerade für ein RPG, das besonderen Wert auf das Erzählen einer Geschichte legt, emfinde ich dieses Aufstiegssystem eher kontraproduktiv.

    Darum finde ich persönlich es besser, wenn die Erfahrungs- und Abenteuerpunkte z.B. durch den SL verdeckt vergeben und erst am Ende des Abenteuers offengelegt werden, ggf. unter Berücksichtigung der während der Runde von den Spielern abgelegten Proben, aber auch unter Berücksichtigung der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der Proben, besonders guter Ideen, die zwar den Einsatz einer Fertigkeit erfordern, aber keine Probe (automatischer Erfolg), möglicherweise auch Misserfolgen, bei denen man aus Fehlern gelernt hat, oder dem Lernen von den Fertigkeitsanwendungen der Gefährten usw. usw.

    Aber das sind natürlich Geschmacksfragen und Torshavn muss sagen, wie er das handhabt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 278)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.