Startseite Forums Forenrollenspielrunden DER Gemeinschaft des Wagens Spielthread Antwort auf: DER Gemeinschaft des Wagens Spielthread

#1625
TIE
Teilnehmer

Avina – Am Wegesrand der Südstraße, vor der Abzweigung zur Hütte

Erschrocken zucke ich bei Heiftgrims Worten zusammen.

„Ich hoffe nicht das ihr Schießscheiben abgeben müsst!“

Dann blicke ich zu dem Halbling. Ich möchte ihm gerne glauben, dass er die Unschuld ist die er vorzugibt. Einfach nur ein Reisender, aber irgendwie haben mich die Zwerge mit ihrem Misstrauen angesteckt.

Genau Herr Hobbit, geht vor und warnt eure Diebesgesellen vor unserem Plan. Innerlich schlage ich mir vor den Kopf.


„Das ist ein Ehrenwerter Vorschlag Herr Guthleib, aber ein wenig Übung kann uns nicht schaden…“
ich kann ihm nicht einmal anbieten auf das Pony aufzupassen, falls er uns das stehlen wollen würde. Oder sollte ich ihm einfach Vertrauen. Ein kleiner Test seiner Loyalität? „…und es wäre gut wenn ihr auf den guten Stampfer hier aufpassen würdet, damit er nicht wegläuft oder sich erschrickt!“

Wir können nicht überall sein, wollen wir den Hobbit bewachen fehlen uns womöglich Kräfte bei der Hütte, so verlieren wir vielleicht Stampfer…oder, verdammt Avina, sei nicht so misstrauisch.

Unglücklich mit der Situation und unseren Optionen bespanne ich meinen Bogen und lege meinen Reiserucksack ab. Für das was kommt muss ich beweglich sein und die Last auf meinen Schultern würde mich nur aufhalten. Meine Hand fährt über den Griff des Messers und streichelt dann fast schon zärtlich die rußgeschwärzte Klinge meiner Axt.

„Ich wäre bereit…“

Mein Mund wird vor Anspannung trocken und doch ist da ein Kribbeln in allen Gliedern, so dass ich mich lebendiger fühle als wie noch vor ein paar Herzschlägen. Anspannung, Vorfreude, Adrenalin.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 1 Monat von TIE.